Weihnachtskehraus am Hexenturm

ein bisschen Theater, ein bisschen Wichteln, ein bisschen von allem, viel Heiterkeit, Austausch und Kurzweiligkeit

Am Diensttag 10.12. um 19.30 am Hexenturm, Ernstplatz 12 ist unser weibslustiger, frauenstärkender ELAN-Weihnachtskehraus (bis spätestens 21.30 Uhr). Dazu haben wir uns folgendes überlegt, nach dem Prinzip „alles kann, nichts muss

Sie können (müssen nicht) eine Freundin (oder zwei oder drei) ihrer Wahl mitbringen (9 Eur Eintritt/Person)
Sie können (müssen nicht) ein Frauen-Wichtelgeschenk verpackt im Wert von 5 Eur mitbringen (nur, wenn Sie auch beschenkt werden wollen)
Sie können (müssen nicht) Plätzchen mitbringen (wir haben schon leckere bereit gestellt)

Bei weihnachtlicher Stimmung, Duft, Glühwein (auch antialkoholisch), Kerzenschein und Plätzchen spielt die Hausdame(hexe) Peggy Hoffmann in der Rolle der zugereisten Waschfrau Suse ihr Waschstück zu Coburgs Kronjuwelen, bei dem frau auch mal was zu lachen hat (75min.). Weiterhin  gelacht werden darf dann auch beim Wichteln aus dem Waschzuber und bei den Überraschungen mit dem Waschbleuel inkl. dem Austausch mit- und untereinander. Spätestens um 21:30 Uhr gehen wir dann gestärkt auseinander.

Freuen wir uns auf eine Weihnachtsfeier der anderen, weiblichen Art. Bitte gleich anmelden unter info@elan-Coburg.de

Häusliche Pflege

Versorgungsmöglichkeiten im häuslichen Bereich, mit und ohne PflegebedarfAmbulante Pflege beginnt schon lange vor dem tatsächlichen BedarfDie meisten Menschen möchten so lange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung bleiben und Ihre Familienangehörigen unterstützen diesen Wunsch.Doch schon nach kurzer Zeit merken die Angehörigen, dass sie an ihre Grenzen stoßen und mit dieser Aufgabe überlastet sind. Des Weiteren fühlen sich die Angehörigen oft überfordert und haben wenig Zeit sich ausführlich über die verschiedenen Angebote und die Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren.Doch an wen kann ich mich wenden? Was muss ich tun, wenn medizinische Versorgung nach einem Krankenhausaufenthalt notwendig ist oder wenn ein Hausarzt außerhalb der Arztpraxis eine Versorgung verordnet? Was kann ich tun, wenn die Pflegeperson verhindert ist? Wie und mit welchen Partnern kann eine sichere Versorgung in den eigenen vier Wänden ermöglicht werden? Gibt es Hilfe und Förderungsmöglichkeiten bei Demenzerkrankungen, Entlastungsangebote für Hausarbeit zum Einkaufen oder einfach nur Besuchsdienste zur Gesellschaft von Senioren?Silvia Schinkel, Leiterin der Diakoniestation Weitramsdorf-Seßlach führt sie an diesem Abend durch den Pflegedschungel der Versorgungsmöglichkeiten im häuslichen Bereich.Darüber hinaus präsentiert Frau Schinkel die verschiedenen Arbeitsbereiche der Diakoniestation Weitramsdorf-Seßlach und informiert über die vielfältigen Möglichkeiten der Pflegelandschaft in unserer Region.
Versorgungsmöglichkeiten im häuslichen Bereich, mit und ohne Pflegebedarf
Ambulante Pflege beginnt schon lange vor dem tatsächlichen Bedarf
 
Der Vortrag findet am 12. September 2019 um 19.30Uhr in der Diakoniestation Seßlach OT Dietersdorf statt, Einlass ist ab 19 Uhr. Die Teilnahmegebühr ist für ELAN-Mitgliedsfrauen kostenlos und 10.- Euro für externe Teilnehmer. Anmeldungen werden bis zum 10. September 2019 an: info@elan-coburg.de entgegengenommen. 

Netzwerkabend – „Who is who?“

Kurzmitteilung

Netzwerkabend – „Who is who?“

Der nächste Netzwerkabend findet bei Jessica Hess statt, die sich und ihr berufliches Umfeld vorstellt.
Jessica Heß
Unter ihrem geschäftlichen Motto: „Immer ein offenes Ohr für Sie!“ treffen sich alle Interessierten am
Dienstag, den 10.09.2013
in der Mohrenstraße 18, Coburg

Wer sich vorab schon ein wenig informieren möchte:
http://www.hoergeraete-geuter.de

P.S.: Bitte melden Sie sich kurz an (Elan-Kontaktformular), damit wir die Teilnehmerzahl an Frau Hess weitergeben können.
Auch nicht Mitglieder sind herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf diesen Termin und Ihre Teilnahme.

Ihr Vorstand von Elan
Sandra Amberg, Kerstin Czuja, Haike Schulze und Anke Gaidzik