Die ELAN-Montagsfrage: Disziplinierte Aufräumerin oder kreative Chaotin?

Liebe Netzwerkerinnen,

machen Sie mit bei unserer aktuellen Montagsfrage:

Wie sieht es auf Ihrem Schreibtisch aus? Alles wohlgeordnet oder eher buntes Durcheinander?

office-755189_1280

 

Zwar sprechen viele Argumente für einen aufgeräumten Arbeitsplatz, doch auch die Unordnung hat ihre Berechtigung:

„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch auf einen unordentlichen Geist hinweist, auf was weist dann ein leerer Schreibtisch hin?“, soll Albert Einstein einst gesagt haben.

Ganz so drastisch muss man das Thema vielleicht nicht beurteilen. Doch man weiß heute, dass ein wenig Durcheinander die Kreativität und den Einfallsreichtum beflügeln kann. Wenn Sie mehr wissen wollen, finden Sie hier einen interessanten Artikel zum Thema: http://www.wiwo.de/erfolg/beruf/organisation-bloss-nicht-immer-so-ordentlich/14680680.html

Wie halten Sie es mit der Ordnung im Büro? Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

… gern auch von Nichtmitgliedern. Ihr Kommentar ist nach Freischaltung auf der Website zu sehen.

7 Gedanken zu “Die ELAN-Montagsfrage: Disziplinierte Aufräumerin oder kreative Chaotin?

  1. Mein Schreibtisch hat ein Eigenleben!
    Richtig wohl fühle ich mich, wenn er ziemlich leer und geordnet ist. Dann habe ich das Gefühl, dass ich Platz zum Schaffen habe.
    Doch kaum habe ich diesen herrlichen Zustand herbeigeführt, dann füllt sich die rechte Seite mit gelben Post Its, die linke Seite mit Dokumenten, Zeitungen und Büchern und in der Mitte finden gerade noch mein Laptop und ich Platz.
    Bewundernd habe ich die Kommentare der Anderen gelesen, die alle faszinierende Strategien entwickelt haben, um diesem Schicksal zu entgehen.
    …dafür habe ich einen Schreibtisch, der lebt ;-))

    Anke Gaidzik Beratung – Klarheit gewinnen. Neue Wege gehen.

  2. Mein recht großer Schreibtisch liegt meist ziemlich voll. Das stört mich im Gegensatz zu vor unserem Umbau nicht mehr, da ich jetzt einen kleinen Besprechungstisch im Büro habe, der immer aufgeräumt ist und an den ich mich jederzeit mit Mitarbeitern oder Geschäftspartnern setzen kann. Meist versuche ich bis abends Ordnung auf meinen Schreibtisch zu bringen, was jedoch nicht immer gelingt. Spätestens Freitags oder vor meinem Urlaub ist mein Schreibtisch jedoch aufgeräumt.

  3. Tagsüber sieht mein Schreibtisch manchmal ein bisschen chaotisch aus. Abends räume ich immer auf und habe verschiedene Stapel z.B. Erledigung, Telefonat usw. Meine Büroutensilien haben eine festen Platz und kommen spätestens abends dahin zurück. Ich liebe die Ordnung. Morgens freue ich mich, wenn ich einen leeren Arbeitsplatz vorfinde.

  4. Ich bin ein rastloser Arbeiter. Es gibt einen festen Arbeitsplatz aber noch mindestens zehn weitere (Lieblings-)Plätze.

    Bei Sonne am Fenster
    Bei Schnee in der Sitznische mit Ausblick
    Wenn ich fröstelig bin am Kamin
    Wenn ich per Hand zeichne am großen Besprechungstisch
    Wenn ich viel drucken und scannen muss gerne auch einmal auf dem Boden
    Und für Emails/Texte sitze ich meist am Schreibtisch
    Für Fotobearbeitungen mache ich es mir auch gerne einmal richtig gemütlich
    Mein Fitnesprogramm absolviere ich bei Telefongesprächen wärend derer ich viele Kilometer zurück lege…..

    Da bleibt es nicht aus, das hier und dort meine Zettelchen oder änliches liegen bleiben. Generell mag ich es aber ordentlich und baue lieber Stapel, die dann bei Gelegenheit wieder aussortiert und eingeordnet werden.

  5. Mein Schreibtisch ist eher klein und es steht viel „Technik“ darauf herum (2 Systemtelefone, Monitor, Taschenrechner) und mein Eingangskörbchen. Auch eine Schreibtischauflage mit einigen mir wichtigen Infos und ein Eingangskorb liegt aus. Daher habe ich die gerade in Arbeit befindlichen Vorgänge griffbereit woanders deponiert und hole sie zum Bearbeiten auf den Schreibtisch. Die Übersichtlichkeit ist mir wichtig, da ich oft zu Vorgängen angerufen werde und rasch Einblick nehmen muss. Ein mir ganz wichtiges Instrument ist die Wiedervorlagemappe. Sie hilft mir zusätzlich den Überblick zu bewahren und Unterlagen zu Telefon- oder Vorortterminen schnell griffbereit zu haben. Die Ordnerablage im Schrank enthält eher die langfristigen Vorgänge oder Nachschlagewerke. Zusätzlich zu diesen Papierablagen arbeite ich viel mit online-Ablagen – die mir ebenfalls sehr helfen, den Schreibtisch übersichtlich zu halten.
    Für ein effektives (Ab-) Arbeiten glaube ich fest, dass Ordnung hilft.
    Für ein kreatives Arbeiten braucht es Chaos, Themenhüpfen und themenfremder Beschäftigung. Da ist Ordnung m. E. eher hinderlich.
    Daher gibt es durchaus auch chaotische Eckchen in meinem Büro – aber nie auf dem Schreibtisch.
    Karin Ellmer, Leiterin designwerkstatt coburg

  6. Während des Arbeitstages sieht es auf meinem Schreibtisch oft ziemlich wild aus: Wenn ich einen Artikel schreibe oder recherchiere sind Gesprächsnotizen, Ausdrucke, Zeitungs- und Zeitschriftenausschnitte und anderes auf dem Schreibtisch verteilt. Abends sorge ich wieder für Ordnung: Ich möchte mich morgens ungern an einen Schreibtisch setzen, den ich erst aufräumen muss, um mit der Arbeit zu beginnen.
    Kareen Klippert, Redaktionsbüro

  7. Mein Schreibtisch ist sehr klein, daher meist ziemlich voll.
    Doch sind die Aufgaben-Stapel nach Priorität angeordnet. Locher, Stifte und USB-Sticks haben immer einen festen Platz.
    Wenn es zuviele Stapel sind, kommen sie vorübergehend auf den Fußboden, damit ich Platz habe.
    Ich plane aber oft gezielt einen ganzen Bürotag ein, um mal alle Stapel abzuarbeiten, und zwar konsequent auch ungeliebte.
    Zusätzlich „miste“ ich dann alte Ordner aus oder lege neue an. Bis der Bürotag zuende ist 🙂 .
    So habe ich es in den letzten 2 Jahren mit dieser „neuen“ Methode geschafft, dass nun alle Ordner von Beweco gelb sind, die privaten sind grün und alle Fortbildungen und Wissenssammlungen für die Praxis sind in blauen Ordnern abgelegt. Mein Mann hat rote Ordner –> hinlangen verboten 🙂
    Achja, die Pinwand wird auch mindestens 2 mal im Jahr entrümpelt.
    Macht die Seele frei!
    Susanne Vogt, Heilpraktikerin, Beweco

Schreibe einen Kommentar zu Kareen Klippert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *