Die ELAN-Montagsfrage: Versenden Sie Weihnachtsgrüße?

Weihnachten Büro

Wie halten Sie’s mit den geschäftlichen Weihnachtsgrüßen?

Verschicken Sie per Post Weihnachtskarten oder Weihnachtsbriefe? Bevorzugen Sie schnelle Wünsche per Mail oder eine E-Card? Oder schenken Sie sich den Aufwand und spenden lieber für einen guten Zweck?

Gute Gründe gibt es für alle Varianten. Wir freuen uns auf Ihre Meinung! Diskutieren Sie mit!

Die Diskussion zu diesem Thema ist beendet. Kommentare sind nicht mehr möglich.

5 Gedanken zu “Die ELAN-Montagsfrage: Versenden Sie Weihnachtsgrüße?

  1. Wenn Weihnachtspost im Briefkasten liegt, freue ich mich. Ich versende auch analoge Weihnachtspost und wir nehmen uns im Vorfeld dazu viel Zeit, um unseren Mandanten eine Freude zu bereiten. Auf Geschenke für Mandanten verzichte ich und spende stattdessen etwas für soziale Zwecke.

  2. Geschäftlich sind wir seit einigen Jahren zur Weihnachtspost per Mail übergegangen. Dies hat uns sehr positive Ressonanz beschert – vermutlich auch, weil wir uns viele gute Gedanken um Texting und Design machen.
    Das Design stammt jedes Jahr aus einer anderen Kinderhand und -fantasie und stellt ein weihnachtliches Motiv aus der Sicht dieses Kindes dar.
    Die freigewordenen Kosten aus Porto und Karten stocken wir jedes Jahr für eine regionale Spende für Familien auf.
    Diese Art von Weihnachtsgrüßen freut unsere Geschäftspartner.

  3. Ich verschicke individuelle, persönliche E-Mails und erwarte auch dergleichen. Aufwand ist es für mich deshalb keiner, da ich NUR an ausgewählte Empfänger verschicke.

    Verzichten kann ich auf inhaltlich unpersönliche „standardisierte“ Infopost!

  4. Ich kann mich dem Kommentar von Karin Ellmer nur anschließen und nehme mir auch Zeit meinen Freunden, Kunden und Geschäftspartnern handschriftliche Weihnachtsgrüße zu senden.

  5. Ich bin für analoge Weihnachtspost und nehme mir dazu auch entsprechend Zeit, um ausgewählte Personen damit zu erfreuen. Es stärkt m.E. das Miteinander – und ich freue mich ja auch, wenn ich persönliche Weihnachtsgrüße von Leuten erhalte, mit denen ich im vergangenen Jahr geschäftlich zu tun hatte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.